Katharina Olivia Brand

Pianistin auf modernem Klavier und Hammerflügeln

Katharina Olivia Brand


Aktuelles


CD Nachthimmel mit Franz Vitzthum (Countertenor) Katharina Olivia Brand (Hammerklavier) erschienen bei Christophorus in Kooperation mit dem SWR2
Neue CD!

Nachthimmel
Lieder und Clavierwerke von Bender, Dalberg, Schubert
Franz Vitzthum, Countertenor
Katharina Olivia Brand, Hammerflügel
Erschienen bei Christophorus in Zusammenarbeit mit dem SWR


Januar 2021

CD Nachthimmel im SWR2-Abendkonzert
Lieder und Clavierwerke von Bender, Dalberg, Schubert
Franz Vitzthum, Countertenor, und Katharina Olivia Brand, Hammerflügel
Mittwoch, 13. Januar 2021, 20:03 Uhr, SWR2


Februar 2021

Der Klang von Paris
Eine Reise in die musikalische Metropole des 19. Jahrhunderts
Lesung mit Musik
Volker Hagedorn (Autor) und Katharina Olivia Brand, Klavier
Deutsch-Französischer Kulturkreis e.V. Heidelberg
Donnerstag, 25. Februar 2021, 19 Uhr
Stadtbibliothek Heidelberg


März 2021

Wenn ich in Deine Augen seh' - eine musikalisch-literarische Soiree
Musik von Fanny Hensel und Felix Mendelssohn-Bartholdy
Cordula Stepp und Annette Wieland, Gesang, Ernst Konarek, Rezitation, und Katharina Olivia Brand, Klavier
Konzertreihe der Konzertfreunde Hardt e.V.
Freitag, 19. März 2021, 19:30 Uhr
Aula der Realschule Durmersheim


April 2021

Konzertabend
Leena-Camille Harim, Violine, und Katharina Olivia Brand, Klavier
Kultur im Kreis
Freitag, 16. April 2021, 19:30 Uhr
Kommandantenhaus Dilsberg


November 2021

Neue Musik mit Chambre d'écoute
Verena Sennekamp, Cello, Christian Kemper, Oboe, und Katharina Olivia Brand, Klavier
Montag, 8. November 2021, 19:30 Uhr
Studio für neue Musik, Universität Würzburg



Über Katharina Olivia Brand


Kurzlebenslauf (500 Zeichen)

Katharina Olivia Brand ist Pianistin auf modernem Flügel und Hammerflügeln. Schwerpunkte bilden die Musik des 18. Jahrhunderts und die des 20./21. Jahrhunderts. Konzerte, Vorträge und Meisterkurse führten Katharina O. Brand in viele Länder Europas, in die USA, nach Mexiko und Südostasien. Seit 2006 ist sie Dozentin für Hammerklavier an der Kunstuniversität Graz. 2007 gründete sie die Formation Chambre d'écoute, die Neue Musik in Verbindung mit Musik vergangener Jahrhunderte erlebbar macht.

Kurzlebenslauf (1000 Zeichen)

Katharina Olivia Brand ist Pianistin auf modernem Flügel und Hammerflügeln. Schwerpunkte bilden die Musik des 18. Jahrhunderts und die des 20./21. Jahrhunderts. Ihre Ausbildung erhielt Katharina O. Brand in Karlsruhe und Los Angeles (UCLA), wo sie bei Vitaly Margulis modernes Klavier und bei Tom Beghin Historische Tasteninstrumente studierte. 2001 wurde sie mit einer Arbeit zur Rhetorik in Mozarts Klavierwerken promoviert. Konzerte, Vorträge und Meisterkurse führten Katharina O. Brand in viele Länder Europas, in die USA, nach Mexiko und Südostasien. Neben ihren Konzerten als Solistin und Kammermusikpartnerin ist sie seit 2003 Lehrbeauftragte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und seit 2006 Dozentin für Hammerklavier an der Kunstuniversität Graz. 2007 gründete sie die Formation Chambre d'écoute, die zentrale Positionen heutigen Komponierens in Verbindung mit Musik vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte erlebbar macht.

Kurzlebenslauf (2000 Zeichen)

Die Pianistin Katharina Olivia Brand konzertiert auf modernen Flügeln und historischen Hammerflügeln. Ihr Interesse an der historischen Aufführungspraxis prägt ihr vielseitiges musikalisch-künstlerisches Schaffen. An der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg war sie bis 2011 Lehrbeauftragte für Historische Aufführungspraxis, seit 2006 unterrichtet sie das Fach Hammerklavierspiel am Institut Klavier der Kunstuniversität Graz.
Schwerpunkte ihrer künstlerischen Arbeit bilden die Musik des 18./19. Jahrhunderts sowie die zeitgenössische Musik. Konzerte, Vorträge und eigene Meisterkurse führten Katharina O. Brand bereits in viele Länder Europas, in die USA, nach Mexiko und Südostasien. In Zusammenarbeit mit namhaften Musikern aus dem Bereich der Alten Musik hat sie eine Vielzahl von innovativen Programmen und CDs gestaltet, die selten zu hörendes Repertoire aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert wiederentdecken und in neue Zusammenhänge bringen. Als Pianistin für Neue Musik hat sie in den vergangenen Jahren solistisch sowie gemeinsam mit ihrem Ensemble Chambre d’écoute zahlreiche Werke zeitgenössischer Komponisten auf- und uraufgeführt. Namhafte Komponisten widmeten ihr Kompositionen für ihr Projekt Hammerklavier – Neue Musik für ein historischen Tasteninstrument, welches vom ORF dokumentiert wurde.
Ihre Ausbildung erhielt Katharina O. Brand an der Musikhochschule in Karlsruhe bei Naoyuki Taneda und Wolfgang Manz. Aufbaustudien absolvierte sie an der University of California at Los Angeles (UCLA), als moderne Pianistin in der Meisterklasse von Vitaly Margulis und im Fach Hammerflügel und Historische Aufführungspraxis in der Klasse Tom Beghin. 2001 wurde sie an der UCLA mit einer Arbeit zur Rhetorik in Mozarts Klavierwerken promoviert. Ihr Engagement um die Alte und Neue Musik wurde vielfach gefördert und ausgezeichnet.


Bilder

Bild 1, Bild 2, Bild 3, Bild 4, Bild 5


Videos

Nachthimmel – Liedprojekt von Franz Vitzthum, Countertenor, und Katharina Olivia Brand, Hammerflügel

Wenn ich in deine Augen seh' – musikalisch-literarischer Abend mit Musik von Fanny Hensel und Felix Mendelssohn-Bartholdy, Darmstadt 2019

Neues (und Altes) für Hammerklavier – Katharina Olivia Brand (Hammerflügel) im Gespräch mit Franz Josef Kerstinger (Zeit-Ton, Ö1, 09.5.2017; Konzertmitschnitt vom 15.11.2016 )

Nehmt Abschied, Brüder – Salomon Ensemble bei den Kammerkonzerten Darmstadt 2013

Mozart: Phantasie d-Moll KV397 – Katharina Olivia Brand beim Festival Klang im Kloster, Frankfurt am Main 2012




Lob und Kritik


"Katharina O. Brand erwies sich, als Begleiterin wie in den pianistischen Intermezzi, vor allem in der grandios gestalteten Mondschein-Sonate, als technisch makellose, sensible Interpretin.“ (Mannheimer Morgen, 14.11.2011)

"Zauberhafte, fast glockenähnliche Klänge entlockte Katharina Olivia Brand dem Hammerklavier [...]" (Schwetzinger Zeitung, 11.7.2012)

"Unter den Händen der Expertin Brand singt es [das Hammerklavier] mit Wärme spendender Empfindsamkeit [...]" (Mannheimer Morgen, 2.11.2009)

„Ein Blüthnerklavier aus dem Jahre 1882, ein Hammerklavier, noch knapp 100 Jahre älter, eine Pianistin, die souverän mit den beiden Instrumenten umzugehen versteht, und ein Countertenor allererster Güte, der mit Klavierbegleitung Lieder der Klassik und der Romantik vorträgt. Ein erlesener Cocktail […]“ (Neue Coburger Presse, 28.10.2019)

"Bevor der Abend [...] ausklang, setzte Katharina Olivia Brand mit Bernd Asmus 'The Suburbs of Secret' einen weiteren Höhepunkt. Mit unglaublich differenziertem und zugleich tragendem Ton ließ sie das Klavier zu einem beinahe schon orchestralen Klangfarbeninstrument werden – eine Meisterinterpretation, wie sie nur selten zu hören ist." (Fuldaer Zeitung 2012)

"Intensität, Formbewusstsein und Spontaneität müssen sich nicht gegenseitig ausschließen, vor allem, wenn solch ausgezeichnete Instrumentalisten musizieren wie die des Ensembles 'Chambre d'écoute'." (Rhein-Neckar-Zeitung 2012)




Zuletzt (Auswahl)


März 2019

Internationales Musikfestival Heidelberger Frühling
Neuland.Heidelberg.Lied.Tanz.
Mit Franz Vitzthum, Counter, und Tänzern des unterwegstheaters


April 2019

Kammerkonzerte Darmstadt
„Wenn ich in Deine Augen seh'“: Musikalisch-Literarischer Abend mit Werken von Fanny Hensel, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johannes Brahms
Mit Cordula Stepp, Annette Wieland, Gesang und Ernst Konarek, Schauspiel


Juli 2019

die andere saite. Graz, Österreich
Konzertprojekt mit Chambre d'écoute und Anna Maria Pammer, Gesang
Werke und Uraufführungen von Orestis Toufektsis, Rafael Nassif, Heinz Holliger, Caspar Johannes Walter

St. Raphael Gymnasium Heidelberg
Schüler-Workshop zur Neuen Musik mit Chambre d'écoute


Oktober 2019

Schloss Ebern-Weißenbrunn
Liederabend mit Franz Vitzthum, Countertenor


November 2019

Universität Tübingen
Internationales Schubert Symposium
Soloabend mit Werken von Franz Schubert auf einem Hammerflügel nach Conrad Graf (Werkstatt Christoph Kern)




Vorträge (Auswahl)


The Piano of the Eighteenth Century. Konferenz der „American Music Teachers‘ Association“. Torrance, USA (8. Mai 2001)

Die Coda in Mozarts Klavierwerk - Verwirklichung einer Katharsis, am Beispiel der Sonate C-Dur KV 330. Bach-Archiv Leipzig (26. Januar 2002)

Performance Practice: A Link between Notation and Interpretation. Internationales Symposion „Art and Education in the XXI-st Century“. Kiew, Ukraine (8. Dezember 2002)

Music and Rhetoric. Internationales Forum ‚Musical Performance and Pedagogics‘. Hesingoer/Helsinborg, Dänemark/Schweden (23. Juni 2003)

Wie C.P.E. Bach die Weichen zur modernen Pianistik stellte - Oder: Warum Aufführungspraxis uns alle angeht. Hochschule für Musik und Theater Rostock (11. August 2003)

Die Geschichte des Klaviers: 300 Jahre Klavierbaumeisterschaft. Veranstaltungsreihe des piano podium Karlsruhe e.V. (21. Juni 2004)

Die Kunst des Hammerklavierspiels. Konzert und Vortrag. Musikhochschule Trossingen (26. Januar 2007)

Klang und Geste des Hammerklavierspiels. Konzert und Vortrag. Universität der Künste Berlin (22. April 2008)

Leierkasten oder Prunkstück?. Möglichkeiten und Chancen bei der Vokalbegleitung am Hammerflügel. Internationales Symposium zum Liedgesang im Biedermeier, Kunstuniversität Graz (28. November 2013)

Das Vergrößerungsglas des Klangs. Vermittlungsprojekt für Neue Musik im Rahmen der Musikwerkstatt mit chambre d'écoute. Pädagogische Hochschule Heidelberg (24. Oktober 2014)

Ein Abend über Anselm Hüttenbrenner in der Reihe „200 Jahre Steirische Musikgeschichte – neu entdeckt und zum Klingen gebracht“, Katharina O. Brand, Klaus Aringer und Ulf Bästlein, Kunstuniversität Graz (24. Mai 2017)

Aufgeben oder Hinhören: Wie der Hammerflügel die Analyse zum Klingen bringt. Tagung „Analyse und Interpretation“ Staatliche Hochschule für Musik und dastellende Kunst Stuttgart (23.11.2019)



Links


Chambre d'écoute – Formation für Neue Musik

Salomon Ensemble – Alte Musik

Katharine Olivia Brand an der Kunstuniversität Graz, Institut 2 Klavier




Kontakt

Mail an info at kob-online . de